8 leckere Konjak-Rezepte

 

Kostenloser Versand für alle Bestellungen über €50

Du schaffst es! Wie du deine guten Vorsätze einhalten kannst

Text_2

Noch nie hat Abnehmen so gut geschmeckt

57 köstliche, kalorienreduzierte Slendier-Rezepte.

Hol dir jetzt das kostenlose eBook

Du liest dir diesen Text gerade durch, weil du dir vorgenommen hast dein Leben gesünder zu gestalten.

Sich schlechte Angewohnheiten abzugewöhnen kann schwierig sein, besonders wenn andere es sich gut gehen lassen und z.B. jeden Tag in die Schokoladenbox greifen. Hiermit schlagen wir dir sechs einfache Möglichkeiten vor, die dir dabei helfen dich auf den richtigen Weg zu führen.

 

Sei nicht zu ehrgeizig

Starte mit kleinen positiven Veränderungen, zum Beispiel gehe für 30 Minuten am Abend spazieren und nimm dir jeden Tag ein gesundes Mittagessen mit zur Arbeit.

Wenn du dir zu viel vornimmst, dauert es meistens nur eine Woche, bevor du dich überwältigt fühlst und du das Gefühl bekommst etwas zu verpassen.

 

Organisiere den Weg zu deinem Erfolg 

Wenn es dein Ziel ist dich gesünder zu ernähren, nehme dir vor den Kühlschrank und die gesamten Schränke auszumisten. Sobald sich nur gesunde Vollkornsnacks in deinem Schrank befinden, greifst du auch automatisch danach.

Das gleiche gilt für die Schlummertaste deines Weckers. Wenn du dir vornimmst früh aufzustehen, um Sport zu treiben oder zu meditieren, lege dein Handy oder deine Uhr am besten auf die andere Seite des Zimmers. Sobald der Alarm losgeht, bist du gezwungen dich aus deinem Bett zu erheben, um den Alarm auszuschalten.

 

Du musst es wollen

Wenn du dir vornimmst einen 10km Lauf zu machen oder wieder in das Kleid hineinzupassen, welches du dir vor zwei Jahren gekauft hast, musst du zu hundert Prozent motiviert und fokussiert sein. Wenn du nicht mit der richtigen Einstellung Veränderungen oder Vorsätze antrittst, wirst du leider keinen Erfolg erzielen.

 

Bestimme dein Ziel 

Es ist immer einfach zu sagen „ich möchte gesünder leben“ oder „ich möchte Gewicht verlieren“. Jedoch brauchst du genaue und messbare Ziele und einen bestimmten Zeitrahmen, wann du diese erreichen möchtest, damit du deinen Worten Taten folgen lassen kannst.

Zu aller erst sei dir bewusst wie viel Kilogramm du eigentlich verlieren möchtest, damit du dir ein Ziel setzen kannst. Dabei ist es egal, ob es nur 5 Kilogramm sind, die du weniger auf der Waage habe möchtest oder ob der Arzt dir geraten hat 20 Kilogramm zu verlieren. Wenn du dir vornimmst Gewicht zu verlieren, nehme dir auch einen bestimmten Zeitrahmen vor, wie zum Beispiel vor deinem Urlaub oder für eine bestimmte Veranstaltung, welche demnächst bevorsteht. Oder setze dir ein genaues Datum, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen (von heute an 20kg in 6 Monaten). Um dieses machbar zu gestalten, unterteile diesen Zeitraum zum Beispiel in zwölf 2 Wochen-Abschnitte. Ohne den Zeitraum zu unterteilen, würdest du dein großes Ziel am Ende der 6 Monate aus den Augen verlieren.

Das wären 1,7kg jede zwei Wochen, um dein Ziel in der vorgesehen Zeit zu erreichen. Sofern du eine gesunde Ernährung einhältst und regelmässig Sport treibst, ist das ein machbares Ziel.

 

• Überwache deinen Fortschritt

Natürlich ist es wichtig dir bestimmte Ziele und Zeiträume zu setzen, jedoch solltest du zudem auch einzelne Tagesfortschritte verfolgen.

Schreibe dir Tagesvorsätze auf, die du über die nächsten zwei Wochen einhalten möchtest, wie zum Beispiel, dass du fünf Portionen Gemüse isst, zwei Liter Wasser trinkst oder täglich 20 Minuten Sport treibst. Sobald du die Tätigkeit durchgeführt hast, versiehst du es mit einem Häkchen. Das kann dir dabei helfen in eine Routine reinzukommen.

 

• Überfordere dich nicht

Du wirst nicht immer dein Ziel erreichen. Manchmal hast du einen Ausrutscher. Wenn das mal passieren sollte – einfach weitermachen. Ein Ausrutscher bedeutet nicht, dass du gleich versagt hast.

Wenn du dein Ziel erreicht hast, kannst du dir jedoch getrost auf die Schulter klopfen. Lass dich verwöhnen und gönne dir zum Beispiel eine Massage als Belohnung.